Warum haben manche Personen diese Neigung? 

Psychologie: Sadistische Sexualität
Es ist bis heute nicht wissenschaftlich geklärt, warum manche Menschen durch Sadomaso sexuell erregt werden. Bei dieser Sex-Praktik ist ein Partner der Sadist, der andere der Masochist. Nun fügt der Sadist dem Sexpartner in der unterwürfigen Rolle Schmerzen zu. Das ist so gewollt und in aller Regel sprechen sich die Partner ab, wie weit der Sadist gehen darf. Die Betroffenen machen das gerne, denn unter normalen Umständen können sie gar nicht zum Orgasmus kommen. Häufig geschieht das im BDSM Studio, denn die Domina führt diesen bizarren Sex korrekt aus. Neu ist Sadomaso nicht, schon in alter Zeit haben Menschen bizarren Sex ausgeübt. Diese Neigung wurde aber „versteckt“, Sadomaso wurde nur heimlich ausgeübt. Heutzutage ist die Sexualität viel freier und so bekennen sich mehr und mehr Menschen zum Sadomaso. Im BDSM Studio wird dieser Sex von der Domina Zürich sehr professionell ausgeführt, denn gerade bei dieser Sex-Praxis können leicht Verletzungen entstehen.

Warum haben manche Personen diese Neigung?

Das ist vollkommen ungeklärt, selbst die Wissenschaftler sind sich darüber nicht einig. Zwar wurde auch dieses Phänomen untersucht, doch die Meinungen der Wissenschaftler gehen weit auseinander. Die einen sehen die Anlage bereits in der Kindheit, andere halten es einfach für eine persönliche Vorliebe. Dieser Sex sollte aber in der Hauptsache im BDSM Studio ausgeübt werden, denn die Domina Zürich kennt sich bestens aus und gibt den Betroffenen auch gute Tipps für zu Hause. Dieser Sex muss gekonnt sein, denn wenn Schmerzen im Spiel sind, kommt es leicht zu Verletzungen.

Sind Männer und Frauen gleichermaßen betroffen?

Ja, einen gravierenden Unterschied gibt es hier nicht. Frauen sind ebenfalls sadistisch veranlagt, auch wenn die Zahl der Männer deutlich höher ist. Das Männer häufiger Sadisten sind, liegt schon in der Erziehung. Frauen wird die Opfer-Rolle praktisch anerzogen, sie unterwerfen sich und sind mehr auf der masochistischen Seite zu finden. Es geht allerdings auch umgekehrt, viele Männer suchen zu diesem Zweck die Domina Zürich auf. Auch heute wird diese Vorliebe meist verheimlicht, bei der Domina Zürich im BDSM Studio wird garantiert nichts an Dritte weitergeben.

Hinzu kommt immer auch die Freiwilligkeit, kein Sex-Partner darf zu einer außergewöhnlichen Sex-Praktik gezwungen werden. Wer also ins BDSM-Studio geht, will diesen Sex freiwillig erleben.

Posted in Allgemein

Comments are currently closed.