Ratgeber für Piercing Zürich

Ratgeber für Piercing
Wer sich ein Piercing stechen lässt, sollte zuvor einige Überlegungen anstellen. Auch eine ausführliche Beratung in einem Piercing Studio in Zürich ist sinnvoll. Hier kann der Fachmann seinen Kunden nahebringen, welche wichtigen Aspekte es unbedingt zu beachten gilt. Nur so kann vorgebeugt werden, dass es im Nachhinein zu einer bösen Überraschung kommt. Diese könnte beispielsweise darin bestehen, dass dem Kunden sein Körperschmuck doch nicht gefällt oder sich dieser schmerzhaft entzündet. Im Folgenden sollen die wichtigen Aspekte zu diesem Thema vermittelt werden, damit genau solche Folgen ausbleiben.

Tipp Nummer 1: Die Stelle mit Bedacht wählen
Der Kunde sollte sich zunächst gut überlegen, an welcher Stelle er seinen neuen Piercing. gerne hätte. Besonders der Intimpiercing erfreut sich nach wie vor einer großen Beliebtheit. Durch die mittlerweile recht offene Gesellschaft ist ein Intimpiercing auch kein Tabuthema mehr. Es gehört häufig zum Alltag des Piercers diesen Körperschmuck zu stechen. Aber auch die Lippen oder Augenbrauen sind nach wie vor beliebte Stellen.
Bei der Wahl sollte der Kunde auch nicht außer Acht lassen, dass diese Art von Körperschmuck in vielen Berufen immer noch ein Problem ist. Zwar vollzieht sich auch hier ein Wandel, hin zu mehr Offenheit, dieser ist jedoch eher schleichend.

Tipp Nummer 2: ein seriöses Piercing Studio in Zürich suchen
Wenn die passende Körperstelle gefunden wurde, ist es an der Zeit ein seriöses Piercing Studio in Zürich zu suchen. Ein solches zeichnet sich dadurch aus, dass das Personal viel Zeit für die Beratung aufbringt. Besonders wenn es sich um das erste Stechen handelt, ist das wichtig. Auch Sauberkeit und ein guter Ruf, sollten beachtet werden. Besonders wenn ein Intimpiercing gestochen werden soll, muss zusätzlich ein Vertrauensverhältnis bestehen. Häufig ist es den Kunden dann wichtig, dass es sich um einen Fachmann vom selben Geschlecht handelt. Das bleibt natürlich jedem selbst überlassen.

Tipp Nummer 3: die richtige Piercing Pflege
Nach dem Stechen ist die Pflege entscheidend. Eine antiseptische Lösung kann dabei besonders nützlich sein. Sie sorgt dafür, dass eine Entzündung gar nicht erst entstehen kann. Damit bewahrt sie zusätzlich vor Schmerzen oder unschönen Vernarbungen. Solche Produkte sind in jeder Apotheke erhältlich oder werden direkt in dem Studio verkauft.

 Nach oben

Posted in Allgemein

Comments are currently closed.